Auto stehen lassen und Umwelt schonen

Warum immer nur auf Kalorien verzichten? Vom 13.03. bis 13.04.2014 findet bereits zum siebzehnten Mal die deutschlandweite Aktion „Autofasten“ statt. In dieser Zeit sind Autofahrerinnen und Autofahrer eingeladen, ihr Fahrzeug möglichst wenig zu nutzen und stattdessen alternative Formen der Mobilität auszuprobieren:  Radfahren, Busse und Bahnen nutzen oder einfach zu Fuß gehen. Und wenn das Auto nicht zu ersetzen ist, dann: spritsparend fahren, Elektromobile ausprobieren oder sogar anzuschaffen, Fahrgemeinschaften bilden oder das Auto mit anderen zu teilen (Car-Sharing) – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Unterstützt wird die Aktion durch die Regierungen des Saarlandes, von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie Luxemburg. Beteiligt sind auch der Bund Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), der NABU, das Mouvementécologique, Greenpeace Luxembourg, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), der Verkehrsclub Deutschland (VCD), die Energie.Agentur.NRW und viele mehr.

Eine gute Idee, die umso besser funktioniert, je mehr Menschen mitmachen! Versuchen auch Sie in der Fastenzeit einfach einmal einen anderen Weg für sich selbst und Ihren Lebensstil zu finden! Gestalten Sie ihre täglichen Wege in dieser Zeit anders und tun Sie gleichzeitig unserer Natur sowie Ihrer Gesundheit etwas Gutes – und gewinnen Sie möglicherweise Erfahrungen, die sich sogar langfristig auf Ihre Umgangsweise mit dem Auto auswirken!

Mehr Informationen zum „Autofasten 2014“ finden sie hier!

 

Quellen:
autofasten.de
Energie.Agentur.NRW

Bild:
Lupo / www.pixelio.de

Tags: , ,

Eintrag kommentieren