Kategorie: Aktion & Kampagne

Klimaschutz muss in den Koalitionsvertrag

Donnerstag, September 28th, 2017

Am 24. September 2017 wurde der neue Bundestag gewählt. Im Wahlkampf wurde der Klimaschutz leider so gut wie überhaupt nicht thematisiert.
Und dies, obwohl uns die letzten Wochen erneut deutlich vor Augen geführt haben, dass er in vollem Gange ist.
Neue Hitzerekorde verbunden mit Waldbränden und Wasserknappheit in Europa, Hurrikans in nie dagewesener Stärke in der Karibik und den USA, sintflutartige Regenfälle in Asien.

Die neue Bundesregierung muss ihren internationalen Verpflichtungen beim Klimaschutz, aber auch der Verantwortung gegenüber uns Bürgern vor den Auswirkungen im eigenen Land gerecht werden und wirksame Maßnahmen für eine drastische Reduzierung der Emission von Treibhausgase und anderer gesundheitsschädigender Stoffe ergreifen! Denn seit 2014 stagniert die Reduzierung der Emissionen (sh. https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/treibhausgas-emissionen)!

Der Klimaschutz muss in den anstehenden Koalitionsverhandlungen ein wichtiges Element sein. Andernfalls geht weitere Zeit verloren, die wir nicht mehr haben!

Vor diesem Hintergrund habe ich auf Initiative unseres Vereins Energiewende ER(H)langen eine Petition für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis spätestens zum Jahre 2030 erstellt.

Die Petition lautet: „Die Bundestagsabgeordneten, die dem 19. Bundestag angehören werden, mögen sich in den Koalitionsverhandlungen sowie der anschließenden Legislaturperiode dafür einsetzen, dass die Bundesregierung den schrittweisen Ausstieg aus der Verstromung von Braun- und Steinkohle spätestens bis zum Jahr 2030 unverzüglich plant, schnellstmöglich einleitet und dessen Umsetzung sicherstellt.“

Diese wollen wir den Bundestagsabgeordneten unseres Wahlkreises noch vor Aufnahme der Koalitionsverhandlungen auch im Namen der Unterzeichner aus anderen Wahlkreisen übergeben.

Zum Wohle vor allem unserer nachfolgenden Generationen bitte ich Euch / Sie, die Petition hier zu zeichnen: https://weact.campact.de/p/kohleausstieg

Darüber hinaus möchte ich auf eine weitere sehr sinnvolle Initiative hinweisen: Das Generationen-Manifest
Dieses hat in Summe 10 Forderungen für eine langfristige, generationenübergreifend orientierte Politik aufgestellt, um dies ebenfalls in die Koalitionsverhandlungen zu bringen. Prominente Unterstützer sind z. B. Harald Lesch und Hannes Jaenicke.
Das Generationen-Manifest kann hier eingesehen und gezeichnet werden: www.generationenmanifest.de/

Vielen Dank für Eure / Ihre Unterstützung und die Weiterverbreitung dieser Information!

Viele Grüße
Stefan Jessenberger

Tretenäcker 8
91096 Möhrendorf
09131/126884

END OF MEAT auf dem fsff am 1. und 2. August

Mittwoch, Juli 26th, 2017

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte und liebe FilmfreundInnen,

am 1. und 2. August wird auf dem 11. internationalen fünf seen filmfestival der Film THE END OF MEAT gezeigt. Er läuft am 01.08. um 19:00 Uhr in Gauting und am 02.08. um 19:00 Uhr in Seefeld. Es ist sinnvoll sich Karten zu reservieren.

Der Energiewendeverein unterstützt diesen Film des Regisseurs Marc Pierschel, der in der Sektion Publikumspreis antritt.

Wir freuen uns auf Ihren zahlreichen Besuch.

Weitere Informationen finden Sie hier

Worum geht es bei dem Film?

Wie könnte eine Gesellschaft ohne Fleischverzehr und die damit einhergehende Ausbeutung von Tieren aussehen?

Philosophen, Wissenschaftler, Künstler und Aktivisten legen ihre Ideen und Vorschläge dazu dar.

Doch bevor eine fleischfreie Gesellschaft Realität werden kann, muss man sich fragen, was mit den vielen Millionen Nutztieren geschehen soll, die auf der Welt leben? Sollen sie von den Menschen getrennt werden oder mit ihnen gemeinsam leben? Woher sollen wir wissen, was die Tiere wollen, die ja bekanntlich nicht sprechen können? Wovon soll sich die Menschheit ernähren, wenn Fleisch als Lebensmittel wegfällt? Und wie hängen Ausbeutung und Unterdrückung von Tieren mit der Ausbeutung und Unterdrückung von Menschen zusammen?

 

Ihr Vorstand des Vereins Energiewende Starnberg

STAdtradelkilometer eintragen bis 22.07.

Dienstag, Juli 18th, 2017

Liebe EnergiewendlerInnen, liebe STAdtradlerInnen

die Aktion STAdtradeln 2017 im Landkreis Starnberg ist vorüber. Auch in diesem Jahr konnte wieder ein beachtliches Ergebnis erzielt werden: Im gesamten Landkreis STA brachten es die fast 3.200 Teilnehmer/-innen bisher auf rund 380.000 km und liegen damit deutschlandweit derzeit auf dem 24. Platz (s. www.stadtradeln.de/ergebnisse). Die aktuelle Zwischenergebnisse im Landkreis Starnberg finden Sie unter www.stadtradeln.de/landkreis-starnberg. Das endgültige Ergebnis wird aber erst nächste Woche feststehen, denn das Nachtragen geradelter Kilometer ist noch bis 22. Juli möglich.

Also, wenn Sie noch was zum Eintragen haben…

herzlichem Dank

eRURDA 2017

Mittwoch, Juli 12th, 2017

In diesem Jahr ergeben sich neue noch nie dagewesene Chancen für die Elektromobilität.  Und auch 2017 starten die Initiatoren wieder durch mit ihren eMOBIL Events rund um die eRUDA – Deutschlands größter eRallye. Die eMOBIL Ausstellungen haben sich inzwischen bei den Experten und Interessierten etabliert und tragen dazu bei das Thema noch tiefer in den Köpfen der Menschen zu verankern.

Nur was man begreifen kann, kann man auch begreifen. Kommen Sie, schauen Sie, er-fahren Sie und be-greifen Sie die e-Mobilität.

In Starnberg ist eMOBIL am 24.09.2017 von geplant 13.00 – 15.30 Uhr auf dem Kirchplatz für Sie da.

 

Umwelt-Energietag für Geflüchtete

Donnerstag, Juli 6th, 2017

Fit für die eigene Wohnung
Umwelt-Energietag für Geflüchtete in Herrsching und Starnberg
Sparsam mit Wasser umgehen, die Heizung bewusst steuern und Abfälle richtig trennen: warum das wichtig ist und wie das geht, wird Geflüchteten bei zwei sogenannten „Umwelt-Energietagen“ am 15. Juli, im Pfarrzentrum St. Nikolaus in Herrsching, Mitterweg 20, und am 22. Juli im Seniorentreff der Caritas in der Hanfelder Straße 10 jeweils von 11-18 Uhr vermittelt.

Manchem Flüchtling ist nicht bewusst, wie wichtig der Schutz von Ressourcen ist und welchen Stellenwert das Thema in Deutschland hat. Auf den ersten Blick erscheint es als Land des Überflusses, in dem Sparen nicht notwendig ist. Auch der Umgang mit Abfällen ist sehr unterschiedlich: „Die Gewohnheiten, Müll zu entsorgen, reichen weltweit von einfach auf die Straße werfen, wilden Müllkippen bis hin zum akkuraten Ausspülen leerer Joghurtbecher.

„Wir verstehen die Schulungen als Unterstützung für eine zügige Integration und als Vorbeugung gegen eine Verschuldung von anerkannten Asylbewerbern“, so Sabine Neumann vom Fachbereich Asyl des Landratsamtes. Die Schulungen werden vom Landratsamt Starnberg in Kooperation mit dem Netzwerk Flüchtlingshilfe beim Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement (KoBE) und dem Verein Energiewende Landkreis Starnberg durchführt.

Vergleichbare Schulungen gab es bereits im letzten Jahr für das Projekt „Ressourcentage – gemeinsam aktiv in Asylunterkünften“ und ist vom Bundesministerium des Innern gefördert worden. Erfahrende Trainerinnen aus diesem Projekt vermitteln jetzt im Landkreis Starnberg praxisnahes Wissen, wie beispielsweise der Unterschied zwischen Dauer- und Stoßlüften. Die Teilnehmer lernen auch durch Ausprobieren und Testen, z.B. mit einem Strommessgerät für Elektrogeräte und werden so für den sorgsameren Umgang mit Ressourcen sensibilisiert. Außerdem wird aufgezeigt, dass sich ressourcenschonendes Verhalten auch auf den Geldbeutel auswirkt, und dass bei den Mietnebenkosten ein großes Einsparpotenzial besteht .

Am Ende der eintägigen Schulung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat über ihre Mitarbeit. Davon profitieren vor allem anerkannte Flüchtlinge, die eine Wohnung suchen. Ein Zertifikat kann helfen, Vertrauen in Flüchtlinge als Mieter zu gewinnen.

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten, auch Getränke und für ein Mittagessen wird gesorgt. Es ist eine Anmeldung erforderlich. Ansprechpartnerin ist Barbara Huber, Fachbereich Asyl beim Landratsamt Starnberg, Tel.: 08151-148673, barbara.huber@lra-starnberg.de.

STAdtradeln – auch jetzt noch einsteigen!

Mittwoch, Juli 5th, 2017

Das  STAdtradeln im Landkreis Starnberg ist in vollem Gange. Steigen auch Sie jetzt noch für die letzten 10 Tage aufs Rad und setzten Sie damit ein Zeichen setzen für’s Radeln. Erstrampeln Sie Kilometer und zeigen Sie, wie wichtig der Radverkehr auch im Alltag ist und dass er noch mehr Raum braucht.

Mehr Info gibt’s hier

Energiepreis 2017 – jetzt bewerben!

Mittwoch, Juli 5th, 2017

Jetzt erst recht! So haben viele Länder auf die Ankündigung des neuen amerikanischen Präsidenten reagiert, aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen. Denn sie wissen, dass ambitionierter Klimaschutz und ein rascher Umstieg auf erneuerbare Energien der einzige Weg ist, um die bereits spürbaren Folgen der Klimaerwärmung noch zu begrenzen und unsere Lebensgrundlagen nicht dauerhaft zu zerstören.

Auch im Landkreis Starnberg soll die Energiewende mit voller Kraft vorangetrieben werden. Deshalb wird der Energiepreis des Landkreises auch 2017 wieder ausgelobt, um vorbildliche Projekte, Initiativen, Aktionen oder Technologien zu würdigen und zu belohnen.

Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt – auch Kleines kann ein Meilenstein für Energiewende und Klimaschutz sein!

Hier finden Sie den Flyer zum diesjährigen Energiepreis

Information zum Energiepreis finden Sie auch auf der Seite des Landratsamtes

5. Sternfahrt 2017

Dienstag, Mai 30th, 2017

Nachdem wir 2016 eine Pause eingelegt haben geht es nun mit neuem Schwung (auch das Motto des Stadtradelns) weiter.

Auf zur

5. Sternfahrt für nachhaltige Mobilität im Fünfseenland!

Diese traditionelle Veranstaltung zur Energie- und Mobilitätswende mit jährlich wechselnden Zielorten führt uns heuer nach Traubing zur Photovoltaik-Freiflächenanlage von Markus Guggemos nach Traubing.

Die Sternfahrt ist in diesem Jahr auch die Auftaktveranstaltung zum STAdtradeln

Auch die Unterhaltung und das leibliche Wohl kommen nicht zu kurz.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mit einem nachhaltigen Fortbewegungsmittel wie Elektro-Auto, Elektro-Roller, Pedelec, E.Bike oder Fahrrad nach Traubing zu kommen

Die Begrüßung der Sternfahrer erfolgt gegen 12:00 Uhr.

Das Plakat zur Veranstaltung zum Selbstausdrucken finden Sie hierDas Infoblatt zur diesjährigen Sternfahrt können Sie hier downloaden.

Der ADFC bietet Touren von Buch, Tutzing, Feldafing und Starnberg zum Treffpunkt der Sternfahrt an. Sie können aber auch gerne eigene Gruppen bilden oder individuell kommen.

Im Rahmen des Stadtradelns sind auch weitere Touren und Termine rund um nachhaltige Mobilität zu finden.

2. Gilchinger Umwelttag

Freitag, Mai 19th, 2017

Am 20. Mai findet findet der 2. Gilchinger Umwelttag statt.

Wie beim ersten Mal wird es wieder ein sehr buntes Programm sowohl zum informieren aber auch zum mitreden und mitmachen geben. Infostände von Imkerei über Regionalvermarktung bis Müllvermeidung, ein Radlparcour und Bastelaktionen werden abgerundet durch Vorträge und Workshops zu Klimaschutz und Radverkehr. Beim Repaircafé können Bürger kaputte Dinge zum reparieren mitbringen. Die Sonne wird durch ein Spektiv in den Fokus gerückt und einige interessante technische Fahrzeuge von AWISTA und Bauhof werden sicher nicht nur kleine Jungs ansprechen. Musikdarbietungen und eine Kunstausstellung erweitern den Rahmen während die Agendagruppe einen Preis für den Finder des CO2-Gespenstes ausschreiben wird. Abschließend werden in einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Lebenswertes Gilching“ Vertreter der Lokalpolitik zu Umweltthemen Stellung nehmen.

Informieren Sie sich unter Programm und Zeitplan oder bei der Gemeinde Gilching, Jan Haas (Tel. 08105/3866-73 oder Email: haas@gemeinde.gilching.de).

Der ADFC Gilching ist mit einem Infostand vertreten und bietet für Kinder einen Radlparcours. Außerdem veranstaltet die ADFC Ortsgruppe zusammen mit der Agenda 21 für Gilching einen Workshop zum Thema: „Wie kann Gilching fahrradfreundlicher werden?“ (12:15 Uhr). Interessant für Radfahrbegeisterte ist auch der Vortrag von Christoph Habich Copenhagenize! über urbane Fahrradkultur in Dänemark (11:30 Uhr).
Hier der Link zum Umwelttag

Stadtradeln 2017 – am 25. Juni geht es los

Donnerstag, Mai 18th, 2017

Mit neuem Schwung geht es in die 10 Runde. man mag es kaum glauben, aber Stadtradeln feiert heuer sein 10 Jähriges Jubiläum.

Gleichzeitig feiern wir 200 Jahre Fahrrad.

Auf gehts, machen Sie mit beim Stadtradeln 2017!

Die Anmeldung von Teams und RadlerInnen ist ja schon seit längerem unter www.stadtradeln.de möglich.

Unbenannt