Energiewendeverein aktiv gegen Solarkürzung

Der Verein Energiewende Landkreis Starnberg e.V. hat einen offenen Brief gegen die aktuellen Kabinettsbeschlüsse und die darin enthaltene vorgezogenen EEG-Änderung verfasst. Der offene Brief wird von mehreren Solarunternehmen und Elektrobetrieben aus dem Landkreis unterstützt. Die Beschlüsse der Regierung sollen rückwirkend bereits zum 9. März greifen. Die Novellierung des EEG beinhaltet u.a. eine drastische Senkung der Einspeisevergütung für Solarstrom sowie eine Reduktion des Ausbaus von PV-Anlagen bis 2020 und wird daher von Fachkreisen treffend als Solarenergie-Schrumpfungsgesetz bezeichnet.

Warum? Im Jahr 2011 wurden in Deutschland ungefähr 7.5 Gigawatt an PV zugebaut. Im Jahr 2012 soll es nur noch die Hälfte sein und ab 2014 sollen diese rund 3 Gigawatt jedes Jahr nochmals um 0.4 Gigawatt schrumpfen!

Diesen Brief erhalten die Bundestagsabgeordneten aus dem Landkreis Starnberg, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), Klaus Barthel (SPD) und Ilse Aigner (CSU). Der Energiewendeverein bringt darin seine Fassungslosigkeit über die von Rösler und Röttgen beschlossenen Änderungen zum Ausdruck und ruft dazu auf, dem Vorschlag nicht zuzustimmen. Eine Umsetzung der Kürzungen würde einen herben Rückschlag für die Energiewende bundesweit und im Landkreis bedeuten.

Außerdem wird auf das im Landkreis Starnberg vorhandene technische Potential für Photovoltaik eingegangen (45 %), das mit der Neuregelung ungenutzt bleiben könnte, zumal bereits jetzt bekannt wurde, dass Aufträge im Landkreis aufgrund der drohenden Kürzungen storniert wurden. Diese Hauruck-Politik gefährdet die Existenz von Handwerkern, Klein- und Mittelstandsbetrieben und damit Arbeitsplätze auch in unserer Region. Der Beschluss läuft zudem der PV-Initiative „Sonnenstrom vom Dach“ entgegen, die eben erst im Landkreis Starnberg gestartet wurde.

Bis 8. März wird eine Antwort aus dem Bundestag erwartet.

Unterstützer der Petition sind: Elektro-Saegmüller, ac-solartechnik, Renner Solar, Howaldt Energies Solar, Elektro Glas, Solarinseln, Bayernsolar-Süd, Josef Freymann GmbH

Anbei finden Sie den vollständigen Brief an die Bundestagsabgeordneten!

Tags: , , ,

Eintrag kommentieren