Die Kampagne

eine gemeinsame Initiative von Landkreis und dem Verein Energiewende Landkreis Starnberg e. V.

Der Landkreis Starnberg beauftragt den Verein ELS eine Solarkampagne für die Zeit vom 01.01.2018 bis 31.12.2019 umzusetzen Das hat der Kreisausschuss am 05.12.2017 auf Empfehlung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Mobilität beschlossen. Der Verein ist als Projektträger verantwortlich für die Umsetzung von die Öffentlichkeitsarbeit betreffenden Teilen der Kampagne und wird dafür einen Werkstudenten anstellen. Eine Steuerungsgruppe mit relevanten Vertretern aus Verein, Kommunen, Landkreisverwaltung und Unternehmen lenkt die Strategie und steuert die Maßnahmen der Kampagne.

1. Zielsetzung der Solarkampagne

Die Solarkampagne möchte zur Einrichtung und Nutzung der Sonnenenergie für die Gewinnung und Speicherung von Wärme und Strom im Landkreis motivieren, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt, dass die Sektoren Wärme und Mobilität zunehmend aus erneuerbarem Strom bedient werden müssen.

Ziele der Solarkampagne
• Bürgerinnen und Bürger, aber auch Gewerbe und Unternehmen lernen die Chancen der solaren Wärme- und Stromerzeugung in ihren vielfältigen Facetten kennen und legen Vorbehalte ab.
• Bürgerinnen und Bürger erfahren Unterstützung in Form von Aufklärung und Beratung sowie durch Veranstaltungen und Ausstellungen.
• Mieterstrommodelle werden vorgestellt und finden Verbreitung in Wohneigentumsanlagen.
• Kinder und Jugendliche entdecken die Faszination der Sonnenenergie durch entsprechende Umweltbildungsangebote in Schule und Freizeit.

2. Aufgaben des ELS bei der Umsetzung der Solarkampagne

Die Aufgaben des Vereins im Rahmen der Kampagnenumsetzung umfassen insbesondere folgendes:

• Umsetzung und Begleitung der von der Steuerungsgruppe entwickelten Strategie und geplanten Maßnahmen
• Aktualisierung bzw. Erstellung oder Akquise von Ausstellungs- und Informationsmaterialien rund um solare Energien,
• Durchführung von sogenannten regionalen Aktionszeiträumen mit Vorträgen und Ausstellung gebündelt in 2-4 Gemeinden, unterstützt von den jeweiligen Ortsgruppen des Vereins und anderen relevanten Akteuren.
• Vorbereitung und Durchführung von Begleitveranstaltungen und Beratungs-Angeboten für unterschiedlichen Zielgruppen.
• Vorbereitung von Kampagnenwochen in Absprache mit den Kommunen und Akteuren vor Ort (Agenda-Gruppen, Ortsgruppen des ELS, Umwelt- und anderen Gruppierungen)
• Aktualisierung der Liste der Solar-Firmen und Planer im Landkreis und Vernetzung derselben
• Entwicklung von Anreizen für Eigenheimbesitzer und Unternehmen zur Realisierung solarer Installationen sowie eines Wettbewerbes
• Entwicklung von Angeboten für Schulen, Kitas und kommunalen Ferienprogrammen in Abstimmung mit den Umweltbildungsanbietern der Region, ggf. unterstützt vom Förderprogramm Umweltbildung des Landratsamtes
• Entwicklung eines Mitmachwettbewerbs „Sonnenhelden“ o. ä. mit Auszeichnung von vorbildlichen Beispielen
Die Kampagne startet im Januar 2018 mit der Ausstellung „Gebäudeintegrierte Solartechnik“ im Landratsamt. Im April findet in Gauting der erste Aktionszeitraum anlässlich des Würmtaler Energietags statt.

 

 

Comments are closed.