Einträge ‘Buch’

Buchtipp: Gemeinschaftsprojekt Energiewende

Mittwoch, April 1st, 2015

Wie die Energiewende ein voller Erfolg wird

Der Anteil von Sonne, Wind & Co. am deutschen Bruttostromverbrauch beträgt mittlerweile 27,8 Prozent und liegt höher als der Beitrag der Braunkohle. Unterm Strich vermieden Erneuerbare Energien rund 148 Millionen Tonnen Treibhausgas-Emissionen.

Trotzdem geht es nicht richtig voran – zumal wenn es um Projekte vor der eigenen Haustür geht: ‚Blackout‘‚ Verspargelung, Riesenstromtrassen‘‚ Industriesterben‘ – diese Schlagwörter rund um die deutsche Energiewende bestimmen tagtäglich die öffentliche Diskussion. Der Fokus bleibt allzu oft auf diese negativen Kampfbegriffe gerichtet, ohne sie allerdings zu hinterfragen oder die Energiewende in ihrer gesamten Bedeutung zu beleuchten.

Diesen Versuch unternehmen die 16 Autoren des Buches „Gemeinschaftsprojekt Energiewende – Der Fahrplan zum Erfolg“,  herausgegeben von Ulrich Bartosch, Peter Hennicke und Hubert Weiger.  Das Buch zeichnet ein umfassendes Bild der Energiewende von den historischen Ursprüngen bis zur Gegenwart und zeigt auf, wie die Energiewende gemeinsam gelingen kann. Sie wollen mehr über dieses Buch erfahren?  Hier gelangen Sie zu unserer Buchbesprechung – folgen Sie dem Link durch einen Mausklick!

Quelle: oekom, renews – Newsletter der Agentur für Erneuerbaer Energien

Foto: Gemeinde Cölbe – Energie-Kommune

NEU! Hermann Scheer – DER ENERGETHISCHE IMPERATIV

Donnerstag, Oktober 21st, 2010

Das Buch ist nur wenige Wochen vor dem Tod von Hermann Scheer erschienen und ist somit sein letztes schriftliches Werk, welches er hinterläßt. Sowohl Bücher und Vorträge als auch sein gesamtes Wirken für die Energiewende haben Hermann Scheer zu der herausragenden Persönlichkeit für Erneuerbare Energien weltweit gemacht.

(Der nachfolgende Text ist direkt vom Verlag übernommen) Nie war eine Inventur der Energiedebatte nötiger als heute. Über wohlfeilen Sympathiebekundungen für erneuerbare Energien, über der Diskussion um »Jahrhundertprojekte« wie Desertec und »Brückentechnologien« droht das wahre Ziel aus den Augen zu geraten: 100% jetzt. Eine vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien ist möglich. Wer sie nicht unverzüglich in Angriff nimmt, handelt unverantwortlich und beschwört neue Krisen herauf. Beschleunigung ist daher das Kernthema von Her­mann Scheers neuem Buch. Der streitbare Politiker und international renommierte Solarexperte leuchtet hinter den Scheinkonsens, der auch Teile der Umweltbewegung erfasst hat. Er zeigt die wahren Konfliktlinien auf, nennt die Bremser und Blockierer beim Namen. Vor allem aber bietet Scheer eine realistische Bilanz der verschiedenen Konzepte nach ihren unterschiedlichen Wirkungen und Erfolgsaussichten.

Ein unverzichtbares Buch, das Mut macht, die Dynamik des Wechsels endlich als umfassende wirtschaftliche Chance zu begreifen, als ökonomischen wie ethischen Imperativ.

Zum Autor:
Dr. Hermann Scheer, geb. 1944, war Mitglied der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Präsident der internationalen Sonnenenergie-Vereinigung EUROSOLAR, Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien, Träger des Weltsolarpreises 1998, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999, Träger des Weltpreises für Bioenergie sowie Träger der Auszeichnung „Hero for the Green Century“ des TIME-Magazines. Er gilt als einer der Initiatoren und Hauptkonstrukteure des „100.000-Dächer-Programms“, des größten jemals aufgelegten Förderprogramms in Deutschland für Photovoltaik-Anlagen, sowie des Erneuerbare-Energien-Gesetzes EEG, des weltweit erfolgreichsten Förderprogramms für Regenerative Energien. Darüberhinaus war er auch einer der Hauptinitiatoren für IRENA (Internationale Regenerative Energie Agentur), die nach jahrzehntelangem Engagement nunmehr gegründet ist.

Hermann Scheer erlag Mitte Oktober 2010 in Berlin einem Herzleiden.

Hermann Scheer: DER ENERGETHISCHE IMPERATIV. 100% jetzt: Wie der vollständige Wechsel zu erneuerbaren Energien zu realisieren ist; 1. Auflage 2010, 270 Seiten, Antje Kunstmann Verlag München, ISBN 978-3-88897-683-4, 19.90 Euro.

Quelle: Energiefachbuchhandel, 21. Oktober 2010