Einträge ‘Herrsching’

Radverkehr und Energiewende – Exkursion nach Herrsching

Dienstag, Dezember 5th, 2017

Fahrradständer am Bahnhof Tutzing. (Foto: Max Laufer)

Fahrradparkanlage, Fahrradschutzstreifen und Energiewendezentrum

Ich darf Euch/Sie einladen zu einer Exkursion nach Herrsching. Am dortigen S-Bahnhof steht eine moderne und vorbildliche Fahrradparkanlage. Eine solche Anlage wäre auch für Tutzing eine sehr notwendige und sinnvolle Einrichtung. Der ADFC-Vorsitzende Thomas Allner-Kiehling wird uns diese Anlage präsentieren und kann uns etwas über dessen Finanzierung durch die Gemeinde mit Hilfe diverser Zuschüsse erzählen. Anschließend können wir den in den Planungen der Hauptstraße Tutzing häufig erwähnten „Herrschinger Fahrradschutzstreifen“ besichtigen. Abschluss bildet ein Besuch im Energiewende-Zentrum Fünfseenland in Herrsching.  Gerd Mulert wird uns Energie-Genossenschaft Fünfseenland und Verein Energiewende Landkreis Starnberg vorstellen. Darüber hinaus erzählt er, was Genossenschaft und Verein insbesondere in Tutzing schon konkret umgesetzt haben. Hier die Rahmendaten:

Treffpunkt Herrsching S-Bahnhof
Freitag, den 8.12.2017 um 15:00 Uhr
Dauer ca. 2 Stunden.
Hinfahrt ab Tutzing: Mitfahrgelegenheit bietet Günter Schorn vom BN, Tel. 08158/3541, Mail guenter.schorn@gmx.net

Rückfahrt nach Tutzing dann mit Bernd Pfitzner.

Busverbindung Linie 958 Tutzing – Andechs: Abfahrt Tutzing Bahnhof 14:05 Uhr, Umsteigen in Andechs (Linie 951) um 14:34 Uhr, Ankunft Herrsching: 14:46 Uhr

Rückfahrt stündlich möglich. Z. B. um 17:19 Uhr.

Prof. Dr. Paech in Herrsching: „Konsum allein macht nicht glücklich“

Mittwoch, Oktober 1st, 2014

Eine Wirtschaft ohne Wachstum bei gleichzeitigem persönlichem Zugewinn an Glück, Beziehung und Nachhaltigkeit: Wie das funktioniert, wird Prof. Dr. Niko Paech, Universität Oldenburg, am 7. Oktober ab 19:30 Uhr im Haus der Landwirtschaft in Herrsching erklären. Unter dem Titel „Mehr Leben statt viel Haben – Abschied vom Wachstums-Credo“ erklärt der Umweltökonom, warum ein stetiges Wirtschaftswachstum nicht nur eine immer stärkere Belastung für das globale Klima mit sich bringt, sondern daneben auch noch eine nachweisbar sinkende Lebenszufriedenheit bei den Menschen verursacht. Prof. Dr. Paech will jedoch nicht allein die Missstände aufzeigen, sondern u.a. aufzeigen, wie dagegen angegangen werden kann: In seinem Vortrag wird er hierzu vor allem auf die Vorteile der Regionalisierung von Wirtschafts- und Materialströmen sowie auf die Reduzierung der Arbeitsleistung des Einzelnen eingehen.

Der Eintritt zum Vortrag von Herrn Prof. Dr. Paech ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Handzettel zur Veranstaltung können Sie hier downloaden.

 

Bild: Helene Souza / www.pixelio.de

Klima-Aktionstag in Herrsching

Freitag, September 12th, 2014

Am 21. September, nur wenige Tage vor einem entscheidenden UN-Klimagipfel, möchten Avaaz-Mitglieder in aller Welt noch einmal ein deutliches Zeichen an die Politik senden: An dem eigens initiierten „Klima-Aktionstag“ strebt man hierfür nicht weniger an, als die „größte Klima-Mobilisierung aller Zeiten“.

Mit dabei ist selbstverständlich auch der Energiewendeverein Starnberg, der an diesem Tag, zusammen mit der Energiegenossenschaft Fünfseenland, den Besuchern sowohl die globale Bedrohung durch den Klimawandel als auch die lokale Situation aufzeigen möchte. Daneben soll aber auch über aktuelle und geplante Aktivitäten und Kampagnen informiert werden, mit denen dazu beigetragen werden soll, die vom Kreistag beschlossene Energiewende 2035 vor Ort zu realisieren.

Der Startschuss zum Klima-Aktionstag fällt um 10:00 Uhr im Energiewende-Zentrum Fünfseenland in Herrsching.

 

Quelle: AVAAZ.org
Bild:
Dieter Schütz / www.pixelio.de

Reparieren statt Wegwerfen: Herrschinger Insel kämpft gegen Müllberge

Donnerstag, Juni 12th, 2014

Schleift die Kette beim Fahrrad, wird das Loch im Wollpullover immer größer oder sorgt der Toaster nicht mehr zuverlässig für das tägliche Frühstück? Dann nur nichts wegwerfen – denn ab sofort ist Abhilfe in Sicht: Am Samstag, den 5. Juli eröffnet die Herrschinger Insel e.V. das erste Herrschinger „Repair Café“. Zwischen 10 und 14 Uhr werden in den Räumen des Vereins in der Bahnhofstraße 38 mehrere Elektriker, Näherinnen und Fahrradmechaniker den Besuchern kostenlos bei verschiedensten Reparaturen zur Hand gehen. Alle Interessierten müssen lediglich ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von zu Hause mitbringen, Werkzeuge und Materialien sind vor Ort ausreichend vorhanden.

Mit Ihrem Projekt möchte die Herrschinger Insel ein öffentliches Bewusstsein für die Wegwerfkultur schaffen, in die wir uns in den letzten Jahren verwandelt haben. Dinge, denen fast nichts fehlt und die prinzipiell sehr schnell wieder repariert werden könnten, werden heute oft kurzerhand in die Tonne geworfen. Dabei könnte in vielen Fällen schon mit wenig Aufwand unnötiger Müll vermieden und bares Geld gespart werden. Barbara Meier-Steiger, Leiterin der Herrschinger Insel, sieht noch einen zusätzlichen Mehrwert des Repair-Cafés: „Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn ein Fahrrad, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas reparieren, kann zu ganz tollen Kontakten in der Nachbarschaft führen.“.

Künftig will die Herrschinger Insel regelmäßig immer am ersten Samstag eines Monats ein Repair Café vor Ort organisieren.

Mehr Informationen zur Herrschinger Insel e.V. finden Sie hier. Alles über die Ursprünge und die Hintergründe des Konzepts „Repair-Café“ lesen Sie hier.

 

Quelle: Herrschinger Insel e.V.
Bild:
Rudolf Ortner /
www.pixelio.de

Neu: Energiewende-Zentrum Fünfseenland eröffnet in Herrsching

Donnerstag, März 20th, 2014

Am 29. März öffnet das Energiewende-Zentrum Fünfseenland in der Seestraße 35 in Herrsching. Zum Einstand sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 11 Uhr herzlich zur großen Eröffnungsfeier eingeladen!

Das Energiewende-Zentrum Fünfseenland bietet künftig allen Privatpersonen, Betrieben oder Kommunen Beratung zu allen Themen rund um die Energiewende. Das Spektrum reicht dabei von der Umsetzung und Finanzierung von Solaranlagen über die energetische Gebäudesanierung bis hin zur Elektromobilität.

Nach der Eröffnung werden die Türen des Zentrums jeweils Montag bis Freitag von 10:00 – 12:30 Uhr und 14.00 – 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung offen stehen.

Den Handzettel mit mehr Informationen über das Energiewende-Zentrum Fünfseenland finden Sie hier.

 

 

Artikelbild: Katharina Bregulla / www.pixelio.de

Kleinwindanlage dreht sich oberhalb von Herrsching

Mittwoch, Mai 15th, 2013

Herrsching, 15.05.2013: Die Energie-Genossenschaft Fünfseenland eG hat im Weiler Rausch, oberhalb von Herrsching, die erste Kleinwindanlage errichtet. Die Anlage mit einer Nennleistung von 0,6 kW ist in Betrieb und liefert bereits gute Erträge. Den Standort dafür stellt die Familie Otto Bauer zur Verfügung. Auf dem Dach von einem Gebäude des Pferdebetriebes wurde ein ertragreicher Platz für die Windenergie-Nutzung gefunden. Sponsor, Planer und Erbauer war das Herrschinger Planungsbüro Companion. Die Firma Elektro Saegmüller aus Starnberg installierte die Anlage fachkundig an das Hausnetz und übernahm dafür die Kosten.

Die Anlage hoch über Herrsching und dem Ammersee dreht sich nahezu pausenlos und produziert damit grünen Strom für den Eigenverbrauch. Viele der Spaziergänger und Reiter am Pferdehof von Bauers sind erstaunt darüber, wie oft und wie leise sich die Anlage dreht, auch an windarmen Tagen. Es gibt sogar bereits Anfragen von Interessenten für weitere Anlagen. Dies zeigt, dass Windkraft nicht nur eine Stromerzeugungsart in Küstennähe ist, auch im Landkreis Starnberg kann sie ertragreich genutzt werden – und interessant anzusehen ist sie allemal. „Irgendwie gehört eine Windanlage zu jedem Bauernhof“, so Otto Bauer, der sich mit allen Reitern am Hof gleich am ersten Tag mit dem Rad auf dem Dach angefreundet hat.

Für die Kleinwindanlage fielen inklusive Generator und Schaltelektronik etwa 1.800 Euro an. Die weiteren Kosten ergeben sich abhängig von Mast und Installationsaufwand. Mit der Installierung von Windenergieanlagen kann die Umstellung auf Erneuerbare Energien und die Energiewende erfolgreich weiter vorangetrieben werden. Rentabel wird die Anlage vor allem dann, wenn der Strom im eigenen Betrieb genutzt werden kann.

Technische Daten der Kleinwindanlage in Rausch:

  • Kleinwindanlage Black 600
  • Nennleistung 0,6 kW
  • 3 Blatt RotorEinschaltwind 1 m/s
  • Nenngeschwindigkeit bei 11 m/s
  • Rotordurchmesser 1,59 m
  • Rotorfläche 1,97 m²

Bei Fragen und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
www.companion-energy.de  Tel.: 08152-9991381

Verfasser: Energiegenossenschaft Fünfseenland eG und Energiewende Starnberg e. V.

Bild: Bernhard Vogel

Die 4. Revolution – Energy Autonomy

Sonntag, Mai 9th, 2010

Am 15. Juni 2010 wird im Kino Breitwand in Herrsching der Film Die 4. Revolution – Energy Autonomy gezeigt. Veranstalter ist die lokale AGENDA 21 Herrsching in Kooperation mit dem Verein Energiewende Landkreis Starnberg e.V.

Der Film gehört zur Reihe „AGENDA-21-Kino Herrsching„, in der seit 2004 jeden dritten Dienstag im Monat ein Film zu sozialen, ökologischen oder wirtschaftlichen Themen gezeigt wird. Nach Möglichkeit wird hierzu ein interessanter Gesprächspartner eingeladen, mit dem im anschließenden Filmgespräch die Thematik diskutiert und vertieft werden kann.

Für die Aufführung am 15. Juni ist der Landrat des Landkreises Starnberg, Karl Roth, zu Gast. Im Zusammenhang mit der Filmvorführung soll mit Karl Roth über die geplante Energiewende in unserem Landkreis diskutiert werden.

Das Plakat zur Veranstaltung können Sie hier ansehen und herunterladen.