Einträge ‘Landratsamt Starnberg’

Landratsamt genehmigt Windräder in Berg

Mittwoch, August 27th, 2014

Die vier geplanten Windräder in den Wadlhauser Gräben dürfen gebaut werden. Einen entsprechenden Genehmigungsbescheid hat die Gemeinde Berg vom Landratsamt Starnberg erhalten. Die schnelle Entscheidung der Kreisbehörde begründete Landrat Karl Roth mit der Dringlichkeit, die dem Projekt zugeschrieben wird: „Wir wollten ein Zeichen setzen im Sinne der Energiewende“.

Bürgermeister Rupert Monn bezeichnete die Zustimmung aus Starnberg als „großen Meilenstein“. Die Windräder werden, so Monn, für den Fall, dass sie gebaut werden, „den Landkreis voranbringen“. Tatsächlich ist das Vorhaben der Berger im Moment das einzige seiner Art mit einer realistischen Chance zur Umsetzung. Die anderen Projekte in Inning und Weßling liegen derzeit auf Eis, auch droht die möglicherweise bevorstehende neue Abstandsregelung die Errichtung weiterer Anlagen weiter zu erschweren.

Zu klären gilt nun in einem nächsten Schritt die Frage nach der Wirtschaftlichkeit des Projekts. Hierüber will der Berger Gemeinderat im Herbst diskutieren. „Wenn dieses Ergebnis positiv ausfällt, wird die Gemeinde Berg prüfen, ob mit einer noch zu gründenden Gesellschaft der Bau und dann der Betrieb der Anlagen verwirklicht werden soll“, heißt es aus dem Rathaus.

Widerstand gegen die Pläne aus Berg regt sich nach wie vor aus der Nachbargemeinde Schäftlarn: Dort hat sich der Gemeinderat zu einer Klage gegen die immissionsrechtliche Genehmigung aus Starnberg entschieden. Man fühle sich bei der Planung übergangen, so heißt es. Nach Ansicht des Bürgermeisters Ruhdorfer (CSU) befinden sich die geplanten Windräder darüber hinaus zu nah am Ortsteil Neufahrn. Auch die verschiedenen Gutachten zu Schall- und Schattenwurf und zum Naturschutz werden angezweifelt.

In den Reihen der Schäftlarner Bevölkerung sorgt die anhaltende, harsche Kritik aus dem Rathaus am Projekt aus Berg mitunter für Unverständnis. Das geht aus einer Vielzahl von Leserbriefen- und Kommentaren hervor. In den User-Rückmeldungen auf merkur Online heißt es unter anderem: „Selten hat ein Gemeinderat so gegen die Mehrheit der Schäftlarner gearbeitet“.

 

Quelle: sueddeutsche.de, merkur Online, gemeinde-berg.de
Bild:
Uschi Dreiucker, www.pixelio.de

Ausstellung „Moore – Vielfalt – Oberbayern“ eröffnet im Landratsamt Starnberg

Montag, Juli 14th, 2014

Am 15 Juli eröffnet um 17:30 Uhr die Ausstellung „Moore – Vielfalt – Oberbayern“ im Foyer des Starnberger Landratsamtes. Eröffnet wird das Projekt, das im Rahmen der Aktion „Gärtnern ohne Torf – aktiv für Moor- und Klimaschutz“ realisiert wurde, durch Landrat Karl Roth. Ebenfalls zu Gast sein werden einige Zeitzeugen, die interessante Erinnerungen und Erfahrungsberichte aus der Zeit des Torfstechens im Landkreis Starnberg erzählen werden.

Die Ausstellung wird bis 1. August 2014 im Landratsamt zu sehen sein.

 

Mehr Informationen zur Ausstellung erhalten Sie unter 08151 / 148-352 bei Frau Josefine Anderer-Hirt vom Landratsamt Starnberg.

Mehr Informationen über die Aktion „Gärtnern ohne Torf“ finden Sie hier!

 

Quelle: Landratsamt Starnberg
Bild:
Petra Dirscherl / www.pixelio.de

Landratsamt Starnberg zeigt Landschaftsmodell „Energiewende“

Freitag, April 25th, 2014

Am 19. Mai 2014 eröffnet Landrat Karl Roth die Ausstellung des Landschaftsmodells „Energiewende“  im Foyer des Landratsamtes Starnberg.  Es zeigt auf spielerische Weise das Zusammenspiel der Erneuerbaren Energien für die künftige Wärme- und Stromversorgung.

Im Anschluss folgt ein Vortrag von Frau Franziska Materne (M. Sc., C.A.R.M.E.N. e.V.) und Herrn Martin Lehmann-Dannert (Elektro Saegmüller GmbH, Starnberg) zum Thema „Photovoltaik mit Eigenstromnutzung und Stromspeichern im EEG 2014: Jetzt noch rentabel!?“. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Das Landschaftsmodell kann fortan bis einschließlich 6. Juni immer wochentags von 7 – 16 Uhr besichtigt werden.

Mehr Informationen zur Eröffnungsveranstaltung finden Sie hier!

 

Quelle: Landratsamt Starnberg

Bild: Landratsamt Starnberg

Service für Starnberger Radfahrer

Dienstag, Dezember 17th, 2013

Das Landratsamt Starnberg kommt den Radfahrerinnen und Radfahrern in der Region entgegen: Diese haben ab sofort die Möglichkeit, auf deren Homepage ihre persönlichen Rückmeldungen zur Radverkehrsinfrastruktur vor Ort zu geben. So braucht in Zukunft niemand mehr oft undurchsichtige bürokratische Wege beschreiten, sondern kann sein Anliegen direkt online an den richtigen Ansprechpartner richten. Auch Ideen und Anregungen, z.B. für das angedachte Alltagsradwegenetz, können auf diesem Wege eingebracht werden.

Zum neuen Service des Landratsamts Starnberg geht es hier.

 

Bild: © Uschi Dreiucker / www.pixelio.de

Jahrestreffen der bayerischen und östereichischen Solarinititativen 2011

Mittwoch, Januar 5th, 2011

Rasante konzeptionelle, technische und wirtschaftliche Fortschritte führten zu einem spektakulären Zuwachs der Erneuerbaren Energien (EE) – und zum massiv steigenden Widerstand all jener, die durch die EE sehr viel zu verlieren haben. Vor dem Hintergrund dieser hochspannenden Situation am Scheideweg nehmen sich die Arbeitsgemeinschaften der bayerischen und österreichischen Solarinitiativen eineinhalb Tage Zeit für wertvolle Fachvorträge, engagierte Diskussionen und den persönlichen Austausch.

Das Jahrestreffen 2011 der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solarinitiativen findet am 28./29.01.2011 im Landkreis Starnberg statt. Gastgeber ist der Verein Energiewende Landkreis Starnberg e.V. Die Tagung selbst findet im  Großen Sitzungssaal des Landratsamts Starnberg statt.

Die Arbeitsgemeinschaften sind ein offener Zusammenschluss von Solarvereinen, Initiativen und Arbeitsgruppen zum Thema Solarenergie. Gemeinsames Ziel ist es, durch die Arbeit auf regionaler Ebene den Durchbruch für die Energiewende zu erreichen.

Zahlreiche Sponsoren haben sich bereit erklärt, die Veranstaltung finanziell zu unterstützen. Dank dieser großzügigen Spenden hält sich der Unkostenbeitrag für die TeilnehmerInnen in Grenzen.

Sie finden hier die Einladung zur 18.  ABSI-Jahrestagung sowie das Programm und das  Anmeldeformular für die Tagung.

Damit die Anmeldung am Bildschirm ausgefüllt werden kann, müssen am PC die Makros aktiviert und der Schutz für die Makros niedrig eingestellt werden. Hierfür öffnet sich ein Windows-Abfrage-Feld. Wenn sie die Frage verneinen, können Sie das Formular nur ausdrucken und händisch ausfüllen.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Email an info@energiewende-sta.de oder per Fax an 089 89 45 78-35 oder per Post an:  Energiewende Landkreis Starnberg e.V., Postfach 1332, 82209 Herrsching.

Vielen Dank!

ENERGIEPREIS 2010 Landkreis Starnberg ausgeschrieben

Montag, Juli 19th, 2010

Starnberg, 19. Juli 2010. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr wird der Energiepreis Landkreis Starnberg im Jahr 2010 erneut ausgelobt.

Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2010!

Um die bis 2035 angestrebte Energiewende wirklich zu schaffen, braucht es nicht nur Visionen und Konzepte, sondern vor allem auch Vorbilder, die zeigen wie es gehen kann. Gute Beispiele sind daher gefragt und sollen mit dem Energiepreis Landkreis Starnberg gewürdigt, belohnt und vor allem öffentlich gemacht werden.

Der Landkreis Starnberg hofft auf viele Bewerbungen und bitten zugleich um Unterstützung durch die Bevölkerung:

  • Jede/r, der „energiepreiswürdige“ Projekte oder Initiativen im Landkreis Starnberg kennt, kann diese vorschlagen.
  • Teilen Sie dem Landratsamt, Herrn Schwarz, oder dem Regionalmanagement Starnberg, Frau Papke, mit, wenn Sie interessierte/geeignete Bauherren, Initiativen oder Unternehmen kennen!
  • Machen Sie die Menschen in Ihrem Umfeld auf den Energiepreis 2010 aufmerksam!

Gerne stellt Ihnen das Landratsamt auch Flyer oder Plakate zum Energiepreis 2010 zur Verfügung. Weitere Informationen, die detaillierten Teilnahmebedingungen sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Internet unter www.lk-starnberg.de/energiepreis.

Oder Sie wenden sich an folgende Ansprechpartner: