Einträge ‘Stromsparen’

Gewinnaktion: Ältester Kühlschrank gesucht

Montag, Dezember 12th, 2016

Mit einer „Kühlschrank-Tauschaktion“ möchte der Landkreis Starnberg auf energiesparende Alternativen aufmerksam machen und zum Kauf eines neuen Gerätes anregen. Wer noch im Besitz eines alten Kühlschrankes ist, kann jetzt bis 31. Januar 2017 an einer Gewinnaktion des Landratsamtes teilnehmen. Gerade für Besitzer älterer Kühl- oder Gefrierschränke lohnt es sich über einen Neuanschaffung nachzudenken. Bis zu 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs kann ein alter Kühlschrank verbrauchen. Für den ältesten noch in Betrieb befindlichen Kühlschrank im Landkreis gibt es einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro, damit ein Neukauf erleichtert wird.

mehr Info hier 

Neue Inforeihe klärt über Vorteile der Energiewende auf

Montag, Dezember 9th, 2013

Die erneute Erhöhung der Strompreise im kommenden Jahr 2014 hat dafür gesorgt, dass in der Debatte um die Energiewende viele wesentliche Aspekte mehr und mehr in den Hintergrund gedrängt wurden. Aus diesem Grund hat das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg eine neue Reihe veröffentlicht, die weniger die Preise und kurzfristigen Risiken als vielmehr die ökologischen Werte und nachhaltigen Chancen der Energiewende in den Fokus rückt.

In Ihren „Vorteile[n] der Energiewende“ beschäftigen sich die Autoren dabei vor allem mit vier Aspekten:

1. Wie kommt der Strompreis tatsächlich zustande, welche Schuld trägt dabei der Ausbau der erneuerbaren Energien und wie sähen die Alternativen aus?

2. Mit welchen Maßnahmen können Bürgerinnen und Bürger mit erneuerbaren Energien Geld sparen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun?

3. Wie können durch erneuerbare Energien nicht nur Ausgaben reduziert, sondern sogar Geld verdient werden?

4. Welche Impulse setzen die regenerativen Energien für die Wirtschaft?

Die Reihe „Vorteile der Energiewende“ finden Sie hier!

 

Quelle: Energiewende Baden-Württemberg
Bild:
© Günther Hamich / www.pixelio.de

Neu: Broschüre energieeffiziente Umwälz- und Solarpumpen

Montag, September 5th, 2011

Die Energiewende erfordert nicht nur den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien, sondern insbesondere Energieeinsaprungen und mehr Energieeffizienz.

Das Bundesamt für Ausfuhr- und Wirtschaftskontrolle – BAFA hat deshalb druckfrisch eine neue Broschüre herausgegeben. Unter dem Titel: Erneuerbare Energien – Umwälzpumpen der Energieeffizienzklasse A und Solarpumpen in BC-Bauweise werden auf 30 Seiten energieeffiziente Pumpen mit exakter Typenbezeichnung und nach Herstellern geordnet in einer Tabelle aufgelistet. In der letzten Spalte sind Bemerkungen, z.B. zu Bauart, Besonderheiten, baugleichen Pumpen mit anderer Typenbezeichnung oder vergleichbare Pumpen anderer Hersteller zu finden. Die Liste mit Stand 29.08.2011 – also August dieses Jahres – erhebt zwar keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sie ist aber mit Sicherheit eine gute Hilfe für Hausbesitzer und Installateure, die sich mit dem Thema Heizungs- und Solarpumpentausch befassen, einen Pumpentausch in Erwägung ziehen oder Kunden diesbezüglich beraten.  Schließlich kann mit Pumpen der Effizienzklasse A jede Menge Pumpenstrom gegenüber den herkömmlichen, alten Pumpen eingespart werden, denn die neuen Pumpen verbrauchen bis zu 95 % weniger Energie und sparen so über 100 Euro Stromkosten pro Jahr ein. Das lohnt sich nicht nur für Geldbeutel, sondern spart viel Energie, wertvolle Ressourcen und Kosten für fossile Brennstoffe und wirkt sich deshalb positiv auf Umwelt und Klima aus!

Viele Gemeinden und Landkreise bieten schon Heizungspumpen-Tauschaktionen für ihre Bürger an, um mit wenig Aufwand die CO2-Bilanz zu verbessern.  Die örtlichen Installateure gewähren bei diesen zeitlich limitierten Aktionen meist besonders günstige Festpreise für den Heizungsumwälzpumpentausch an. Dieser beinhaltet die Kosten für den Ausbau der alten, den Preis für die neue Pumpe und die Montage.

Quelle: BAFA

Verfasser: Energiewende Landkreis Starnberg e.V., Evelyn Villing

Foto: WILO