Thermografie-Spaziergang in Seefeld voller Erfolg

Energieverluste ganz schnell sichtbar machen: Das geht mit einer Wärmebild-Kamera. Nach den Thermografie-Spaziergängen in Berg, Inning, Gilching, Krailing und Starnberg bot sich am 17. Februar auch den BürgerInnen der Gemeinde Seefeld die Gelegenheit, mit einem Blick durch das Infrarotgerät Erkenntnisse über Ihre Eigenheime zu gewinnen.

Energieberater Florian Gebauer zeigte auf dem Spaziergang durch die Gemeinde Seefeld an mehreren Gebäuden mit live hergestellten Thermographie-Aufnahmen, wo sich Schwachstellen befinden. So sind z.B. klassische Balkone meist an einem Stück mit der Bodenplatte aus Beton verbunden und ins Freie gezogen. So verliert das Haus über den Fußboden und den Balkon erheblich Wärme, die Kälte dringt so ins Haus. Auch Heizkörpernischen, die früher mit geringerer Wandstärke unter den Fenstern eingelassen wurden, sind im Wärmebild schnell auszumachen. Ebenso konnte man sehen, dass Wohnungen aus Betonfertigteilen durch die Fugen am meisten Wärme verlieren.

Die Aktion wurde vom Landratsamt Starnberg in Zusammenarbeit mit dem Energiewendeverein angeboten und ist Teil der Reihe “Thermographie-Spaziergänge im Fünfseenland”.

Weitere Termine für andere Gemeinden finden Sie hier!

 

Quelle: Landratsamt Starnberg
Bild:
Landratsamt Starnberg

Tags: , ,

Eintrag kommentieren