Starnberg

Herzlich Willkommen
bei der Ortsgruppe Starnberg!

Gründung: Die Ortsgruppe Starnberg des Vereins Energiewende Landkreis Starnberg e.V. gibt es seit dem 01. Juli 2009.

Sie besteht derzeit aus 33 Mitgliedern.

Ansprechpartner/innen:

Annette v. Czettritz (Sprecherin)
Fon 08151-666 191
info@vonczettritz.de

Karin Wurzbacher
kwurzbache@aol.com

Fotoquelle: Wikipedia, Autor: Peter Hermann, Lizenz CC-By-Sa 3.0

 

Termine der Ortsgruppe

Nächstes Ortsgruppentreffen: Derzeit keine Treffen geplant

Zeit: offen

Ort: offen

—————————————————————————————————————————————————

Protokolle der Ortsgruppen-Sitzungen

Die Sitzungsprotokolle können von den Mitgliedern im geschlossenen Bereich heruntergeladen oder bei den Ortsgruppensprechern angefordert werden.

—————————————————————————————————————————————————

Aktionen und Neuigkeiten

Veranstaltung der Ortsgruppe Starnberg

Treffen des STAgenda-Arbeitskreis Energie und Klimaschutz

Freitag, 13. September 2013, Beginn: 16:00 Uhr,
Starnberg – Hotel Bayerischer Hof

Geplante Tagesordnungspunkte:

  • Vorbereitung der Umweltmesse 2013 gemeinsam mit dem EWV
  • Infoveranstaltung zur Quartiersanierung in Starnberg
  • Herbeiführung des Stadtratsbeschlusses zur Fortführung des Förderprogramms
    der Stadt Starnberg in 2014

Für weitere Informationen kontaktieren Sie die AK-Sprecherin Karin Wurzbacher.

————————————————————————————————————————————————————-

Fach-Fortbildung: Luftdichtes Bauen / Bauteilanschlüsse

Freitag, 01. Februar 2013, 15.00 – 18.00 Uhr
Starnberg – Schlossberghalle

Planer und verarbeitende Firmen sind laufend mit neuen Produkten, neuen Vorschriften sowie Herausforderungen aus dem Baustellenalltag konfrontiert. Diese Fortbildung bietet die Chance, sich über den neuesten Stand zu informieren, sowie fachkompetente Antworten auf Fragen aus der täglichen Praxis zu erhalten. Die Fortbildung richtet sich an alle Gewerke, die mit der Gebäudehülle in Berührung kommen:

Planer, Zimmerer, Bauhauptgewerk, Fensterbauer, Heizung-Sanitärinstallateure, Elektroinstallateure

Die Veranstaltung ist kostenlos, es wird aber um eine verbindliche Anmeldung bis 21.01.13 gebeten.

Folgende Themen werden auf der Fach-Fortbildung behandelt:

  • Grundlagen und Normenbezüge der Luftdichtheit
  • Planung und Ausführung der luftdichten Ebene (Durchdringungen der Haustechnikgewerke)
  • Luftdichtheit bei Aufsparrendämmungen
  • Sanierung und Luftdichtheit
  • Schadensbilder aus der Praxis

Die Einladung mit Anmeldeinformationen finden Sie hier!

————————————————————————————————————————————————————-

Kommunale Energieversorgung in eigener Hand

Mittwoch, den 6. Juli 2011 – 19.00 Uhr
Starnberg – Kleine Schlossberghalle

Das örtliche Strom- oder Gasnetz in Hand der Gemeinde: Städte und Gemeinden entdecken, dass ein Rückkauf der Netze und die Gründung eigener Werke eine attraktive Option sein kann. Bundesweit haben
sich in den letzten Jahren deshalb mehr als 100 Gemeinden für eine Neugründung entschieden. Oft sind es gerade die Kleinstädte, die den großen Konzernen den Laufpass geben. Ein Kommunalwerk ist nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht interessant. Die konkreten Entscheidungen, welche
Energien zum Einsatz kommen, werden im Sinne der Energiewende vor Ort getroffen. Das schafft Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der eigenen Region. In Bayern gibt es bereits mehr als 200 kleine Energieversorger, wie Stadt- und Gemeindewerke, Energiegenossenschaften und auch kleine private
Versorger. Im Landkreis Starnberg kam es jüngst zur Neugründung der Würmtalwerke. In der Kreisstadt Starnberg endet der Konzessionsvertrag für Strom im Juli 2016 – Zeit genug, um über Vorteile und Risiken einer eigenen Energieversorgung zu debattieren.

Zum  Programm gelangen Sie hier!

—————————————————————————————————————————————————

Der Söckinger Wochenmarkt feiert sein 1-jähriges Bestehen

Am Freitag, den 06. Mai 2011 laden die Verkäufergemeinschaft und die Ortsgruppe Starnberg des Energiewendevereins herzlich zur 1-jährigen Jubiläumsfeier ab 10.00 Uhr vor das Carolinenhaus in Söcking in der Carolinenstraße ein.

Nähere Informationen finden Sie hier sowie den Flyer zum Ausdrucken, Weiterleiten per Email und Verteilen!


2. Film-Matinee mit Filmgespräch

Yellow Cake, die Lügen von der sauberen Energie wurde am Sonntag, den 13. Februar, vom Kino Breitwand in Starnberg erfolgreich präsentiert:

„Man wundert sich über die Spezies“

Dieser Satz umschreibt am besten, was sich die rund 70 Besucher des Filmes „Yellow Cake, die Lüge von der sauberen Energie“, dachten. Der prämierte Dokumentarfilm, der auf Anregung des Energiewendevereins mit Unterstützung der Organisation Women in Europe for a Common Future, am Sonntagmorgen im Kino Breitwand in Starnberg gezeigt wurde, bringt mit ausgesprochen eindrucksvollen Bildern sehr anschaulich Fakten und Hintergrundwissen zum Thema Uranabbau. Und er entlässt die Besucher mit der großen Frage, „Wie kann es nur möglich sein, dass die Spezies Mensch um des Profits willen derart ungehemmt nicht mehr zu reparierende Umweltschäden in Kauf nimmt“. Bisher wurden allein für den 1990 in Deutschland (Thüringen/Wismut) beendeten Uranabbau 6,7 Milliarden Steuergelder ausgegeben, um die Folgeschäden durch radioaktiv verseuchtes Wasser und Gelände zu begrenzen. Und es ist noch lange kein Ende in Sicht.

Im Anschluss an den Film fand ein Gespräch mit dem Regisseur Joachim Tschirner, Karin Wurzbacher, Physikerin und Dr. Franz Sengl, Geologe statt. Die angeregte Diskussion wurde erst durch die Besucher, die bereits für den Nachmittagsfilm anstanden, beendet.

von links: Regisseur Joachim Tschirmer, Franz Sengl, Sascha Gabizon (WECF), Annette v. Czettritz, Karin Wurzbacher, Marcus Willink

Anbei die Presseinformation Yellow Cake

—————————————————————————————————————————————————

Söckinger Wochenmarkt jetzt mit BIO-FISCH und CAFÉ!

Ab Freitag, 8. Oktober 2010, gibt es Bio-Saibling, Bio-Forellen, Renken vom Bodensee und Lachs aus Alaska, jeweils aus Wildfang. Gernot Trathnigg vom Bio-Schlemmer-Paradies aus Schrobenhausen räuchert für Sie vor Ort mit Spänen und Rosmarin.

Ebenfalls ab 8. Oktober 2010 bietet Christiane Lüst vom Umweltzentrum Gauting Lebensmittel aus fairem Handel (ohne Kinderarbeit, ohne Zwischenhändler, direkt vom Erzeuger) an. Außerdem erfüllt Sie einen Wunsch, der häufig geäußert wurde: sie bringt Stehtische mit und schenkt Kaffee aus!

—————————————————————————————————————————————————

Autofreier Sonntag in Starnberg 2010

Die Ortsgruppe Starnberg hatte am Autofreien Sonntag in Starnberg, am 26. September 2010, einen Info-Stand aufgebaut. Trotz reichlich frostigen Temperaturen und drohendem Regen, der zum Glück ausblieb, war der für Autos gesperrte Bereich sehr gut besucht.

Die positive Überraschung für uns am Energiewendestand war die Tatsache, dass die Besucher dieses Jahr deutlich mehr Interesse für unsere Themen zeigten.

Einige Besucher haben Ihre Mail-Adresse hinterlassen,  möchten in den Newsletter-Verteiler aufgenommen und auch zu den Ortsgruppensitzungen eingeladen werden.

Aktionsschwerpunkte am Stand

Neben der Beratung zum Stromanbieterwechsel konnten an unserem Stand Strommessgeräte ausgeliehen werden.  Zusammen mit dem Strommeßgerät gab es eine CD. Auf der CD ist ein Excel-Berechnungsprogramm, die Ergebnisse werden in einer Tabelle dargestellt. Mit dieser  Übersichtstabelle macht es richtig Spaß, die Stromfresser zu suchen.

Einige Passanten gaben an, ein solches Gerät zu besitzen, es aber  bisher  kaum zu benutzen. Sie haben sich über die CD mit dem Excel-Berechnungsprogramm gefreut.

FAZIT: Alle Strommessgeräte konnten verliehen werden!!

Die Stromwechselberatung kam ebenfalls gut bei den Standbesuchern an. So war der Kommentar eines Paares: “ Sie haben heute am richten Ort zur richtigen Zeit gestanden, wir wollen schon so lange zu Greenpeace-Strom wechseln und waren immer zu träge. Jetzt gehen wir nach Hause, mit dem Energiewendeheft und wechseln sofort.“

Besondere Attraktion war das von Bund-Naturschutz geliehene Energiefahrrad (über Fr. Falk, Tel: 08152-90 99 503), mit dem wahlweise zwei Leuchten, ein Fön und ein CD-Spieler betrieben werden kann. Der Fön erwärmte bestens unsere kalten Hände. Im CD-Spieler lief wahlweise Limp Biskit, die Ouvertüren von Wagner oder der Räuber Hotzenplotz. Viele Eltern kamen von sich aus auf die Idee, es wäre schön, so ein Rad zu haben und damit die Kinder nur noch Fernsehen zu lassen, wenn sie den Strom selber erstrampeln.

Autofreier Sonntag 2010:

Mitglieder der Ortsgruppe Starnberg mit dem 3. Bürgermeister Winfried Wobbe, der gerade ein Strommessgerät ausleiht, um seine privaten Stromfresser zu entlarven!

a

a

a

a

a

Autofreier Sonntag 2009:


Auch schon 2009 gab es einen Stand der Vereinsaktiven mit Informationen rund um Mobilität sowie interessante Aktionen zum Auto-freien Sonntag in Starnberg …a

—————————————————————————————————————————————————

Klimaschutz im Fünfseenland

Am 7. Juli 2010 fand mit der Starnberger Klimaschutz Werkstatt die letzte der fünfzehn kommunalen Veranstaltungen in der Klimaregion Fünfseenland statt. Um 18:00 Uhr fanden sich gut 30 interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger in der großen Schloßberghalle ein und wurden von Herrn Bürgermeister Pfaffinger herzlich begrüßt.

Die Projektbüros Identität & Image, Green City Energy und das Architekturbüro Slawisch informierten über den Stand des Klimaschutzkonzeptes und stellten erste Ergebnisse der energiefachlichen Untersuchungen vor. Anschließend hatten die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, ihre eigenen Ideen zu den 8 Themenfeldern des Klimaschutzkonzeptes, wie Bauen & Planen, erneuerbare Energien und Öffentlichkeitsarbeit vorzustellen.

Aufbauend auf diesen Ergebnissen erarbeiteten die o.g. Projektbüros einen konkreten Aktionsplan für die Stadt Starnberg. Die Ortsgruppe Starnberg des Energiewendevereins hat hierzu ein Stellungnahme verfasst und dem Bürgermeister Herrn Pfaffinger übergeben.

Weitere aktuelle Informationen und Hintergründe zum Klimaschutzkonzept können auf der Internetseite www.lk-starnberg.de/Energie-und-Klimaschutz nachgelesen werden.

—————————————————————————————————————————————————

Wochenmarkt Söcking öffnet seine Pforten

Am 30. April 2010 wurde der Söckinger Wochenmarkt auf Initiative der Ortsgruppe Starnberg mit einem großen Fest eröffnet. Nach erfolgreichen Start ist der Markt bereits auf Expansionskurs: jetzt werden frisches Holzofenbrot, feinen Backwaren, Bioobst und –gemüse, Käse und Molkereiprodukte, Wurst und Fleisch aus dem Landkreis, Mediterrane Antipasti, Kräuterprodukte sowie Blumen und Pflanzen angeboten.

In regelmäßigen Abständen bietet der Weltladen eine Auswahl fair gehandelter Waren an. Voraussichtlich Ende September können sich die Marktbesucher bei einem fairen Frühstück stärken.

Schon kurze Zeit nach seiner Eröffnung ist der Besuch des Söckinger Wochenmarktes am Freitagvormittag für viele Söckinger ein fester Termin geworden. Ernährungsbewusste Menschen schätzen das reichhaltige regionale und biologische Angebot, ältere Menschen genießen die zentrale Einkaufsmöglichkeit, die bequem zu Fuß zu erreichen ist.

Fotos von der Eröffnung des Wochenmarkts

—————————————————————————————————————————————————

Eintrag kommentieren