Vereinsziele & Satzung

Energiewende jetzt!

Der Klimawandel schreitet immer schneller voran und wird inzwischen auch bei uns im Landkreis immer deutlicher spürbar – und folgenschwerer.

Hauptursache ist die Verbrennung fossiler Energieträger wie Öl, Gas und Kohle und der dadurch bedingte weltweite Anstieg des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre.

Ein sparsamer und effizienter Umgang mit Energie und der Aufbau einer zukunftsorientierten Energieversorgung sind Voraussetzung dafür, den Klimawandel auf ein erträgliches Maß zu begrenzen.

Bis zum Jahr 2035, so der Beschluss des Kreistages, strebt daher auch der Landkreis Starnberg an, sich vollständig mit regional verfügbaren erneuerbaren Energien zu versorgen. Die ausschließliche Nutzung heimischer Ressourcen bei der Umsetzung der Energiewende und die Einbindung von Unternehmen aus der näheren Umgebung tragen dazu bei, dass ein großer Anteil der Wertschöpfung bei uns in der Region verbleibt. Arbeitsplätze und Wohlstand können so gesichert werden.

Der Verein Energiewende Landkreis Starnberg e.V. unterstützt aktiv die Energiewende in allen relevanten Bereichen und auf allen gesellschaftlichen Ebenen.

Die Energiewende ist unsere Chance auf eine nachhaltige Zukunft. Nutzen wir Sie gemeinsam! Machen Sie mit! 

Ziele und Grundlagen des Vereins noch einmal zum nachlesen: Unsere Satzung

2 Responses to “Vereinsziele & Satzung”

  1. Thomas Allner-Kiehling sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich würde gern eine Energiewende-Ortsgruppe in Inning gründen. Bitte informieren Sie mich darüber, wie das zu machen und was zu beachten ist.

    Viele Grüße

    Thomas Allner-Kiehling
    01708082044
    Hauptstr. 24
    82266 Inning

    • evelyn sagt:

      Lieber Thomas

      Folgende Rahmenbedingungen:

      1. Die Gemeinde Inning ist als einizige kein Mitglied im Energiewendeverein.
      2. Es gibt in Inning schon eine sehr aktive Energiewende-Gruppe, die sich auch so nennt und unter http://www.energiewende-inning.de zu finden ist.
      3. Unsere Ortsgruppen sind keine unabhängigen Vereinsgruppierungen mit eigenem Vorstand, eigener Finanzierung und eigenen Vereinsrechten.

      Die Gründung verläuft so, dass sich mindestens 3 Mitglieder des Vereins zusammenfinden und eine Gründungsveranstaltung mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchführen. Dafür werden alle Mitglieder aus Inning eingeladen. Die Satzung findest Du auf der Internetseite der Energiewende unter dem Menüpunkt „Verein“. Am Besten macht Ihr eine Abendveranstaltung mit einem tollen Thema und einem guten externen Referenten, damit auch Publikum interessiert ist und kommt. Dort werden ein/e Sprecher/in und ein/e Stellvertreter/in gewählt und festgelegt, wer als Delegierter die Ortsgruppe bei den Vollversammlungen des Vereins vertritt (kann auch eine dritte Person sein).

      Es gibt dann die Vereinsbroschüre und Beitrittsformulare vom Verein sowie Leerplakate, die die OG für Veranstaltungen bekommen, damit sie ihre Daten eindrucken lassen können. Werbemittel und weitere Unterstützung (Banner, Transparente etc.) und Pressearbeit wird in Abstimmung mit der Fachgruppe Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Es gibt Corporate-Vorgaben für Briefe, Faxe, Presseinformationen, Protokolle etc. und dafür auch entsprechende Vorlagen.

      Viele Grüße
      Evelyn
      Sprecherin Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

      Da es schon eine aktive Energiewende-Gruppe (unabhängig von unserem Verein) gibt, ist es sicher empfehlenswert, mit dieser Gruppe Kontakt aufzunehmen und eine enge Zusammenarbeit zu forcieren.

Eintrag kommentieren