Wärmster Januar seit Aufzeichnungsbeginn

Der Januar 2016 war der heißeste Januar, der je gemessen wurde: Um 1,1 Grad Celsius übertraf der erste Monat dieses Jahres den globalen Durchschnittswert der Jahre 1951 bis 1980. In Deutschland kletterten die Thermometer laut Deutschem Wetterdienst durchschnittlich 1,7 Grad höher als in der Referenzperiode 1961 bis 1990.

Das Problem: Es gab auch sehr kalte Tage und Nächte, wodurch das Gefühl entstehen kann, dass es insgesamt ein kalter Januar gewesen sei. Es gab auch große regionale Unterschiede. Während es in Süddeutschland besonders warm war, gab es im Norden besonders zu Anfang des Monats eiskalte Phasen – teilweise betrug der Temperaturunterschied 20 Grad.

Seit der Jahrtausendwende häufen sich die Hitzerekorde. Fast jedes Jahr des 21. Jahrhunderts gehört zu den 15 wärmsten Jahren, die je gemessen wurden. Das vergangene Jahr liegt bisher an der Spitze. Nach Messungen der US-Wetterbehörde NOAA waren zudem zehn der zwölf Monate des Jahres – nämlich alle außer Januar und April – auch einzeln Hitzerekorde.

Quelle: Klimaretter.info

Grafik: WMO

Tags: , ,

Eintrag kommentieren