Workshop Kommunales Energie Management in Inning

Ein wirksamer und wichtiger Schritt der Energiewende in den Kommunen ist das Einsparen von Energie beim Heizen und beim Stromverbrauch und der schrittweise Umstieg auf regionale erneuerbare Energien. Das Kommunale Energiemanagement (KEM) ist das geeignete Instrument, um bei den kommunalen Liegenschaften gezielt den Energieverbrauch dauerhaft zu senken und die CO2-Emissionen zu reduzieren. Es ist notwendig zunächst die Energieverbräuche der kommunalen Gebäude zu erfassen und zu überwachen, damit mögliche und realisierbare Maßnahmen geplant werden können.

Eine komplette energetische Sanierung der Gebäude ist meist zu teuer oder wegen architektonischer Besonderheiten nicht möglich. Externe Experten können aber – aufbauend auf die Energieverbrauchswerte – Schwachstellen der bestehenden technischen Anlagen analysieren. Oft kann durch gering-investive Maßnahmen der Betrieb der Anlage entscheidend verbessert werden. Aber auch der Einbau von moderner Leit- und Regeltechnik oder einer Einzelraum-Temperaturregelung für Schulen (Heizen nach Stundenplan) sind technische Möglichkeiten, die sich schon nach wenigen Jahren amortisieren können.

In dem Workshop soll exemplarisch und praxisnah untersucht werden, durch welche technischen Maßnahmen der Energieverbrauch kommunaler Gebäude wirksam gesenkt werden kann, was diese Maßnahmen kosten und in welcher Zeit sie sich amortisieren.
Damit eignet sich diese Veranstaltung insbesondere für  MitarbeiterInnen der kommunalen Verwaltungen und Hausmeister, die für die Liegenschaften verantwortlichen sind.

Das Programm und das Anmeldefax finden Sie unter Gemeinsam Handeln/Veranstaltungen & Vorträge

Wir freuen uns auf Sie und bitten um eine verbindliche Anmeldung, für unsere Planung.

Tags: , , ,

Eintrag kommentieren