Einträge ‘Bürgerenergie’

Bürger-Energie zum Stillstand gekommen

Montag, Juni 1st, 2020

In Deutschland ist der Ausbau der Windkraft 2019 um rund 90% zusammengebrochen. 2020 droht ein Zusammenbruch der Solarbranche. Was weniger Schlagzeilen macht: Die Bürger-Energie ist fast zum Stillstand gekommen. Die zweite europäische Erneuerbare-Richtlinien (EE-RL II) von 2018 schreibt vor, dass die Bürger-Energie besonders gefördert werden muss. Ausgerechnet Deutschland – einst Bürger-Energie-Vorreiter – hat die EE-RL II immer noch nicht ratifiziert.

lesenswerter Beitrag auf heise.de hier klicken

Autoren: Craig Morris und Rebecca Freitag 

Altanlagen: Eigenverbrauch statt Einspeisedumping

Dienstag, Mai 26th, 2020

Wer sich von Importen von Energieträgern unabhängig machen will, darf sich auch nicht von Uran abhängig machen. Deshalb ist im Zuge der CO2-Debatte die Renaissance der Atomenergie keine ernsthafte Maßnahme, auch wenn sie derzeit häufig in die Debatten-Arena geworfen wird. Dezentrale Erzeugung sog. Erneuerbarer Energien in Bürgerhand. Das ist der richtige Weg. Deshalb auch: VORSICHT vor dem, was unter dem Corona Radar gerade passiert. Noch ist der Beschluss, den Solardeckel fallen zu lassen nicht umgesetzt, das wird schon wieder gegen die EE Foul gespielt. Ab diesem Jahr fallen die ersten PV-Anlagen aus dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG). Nun sollen diese Anlagen nicht einfach mit Speicher zum Eigenverbrauch des Stromes nachgerüstet werden dürfen, sondern der PV Strom aufwendig und für wenig Geld (ca. 3Ct.) ins Netz zurückgespeist werden. Wer verdient denn da dran? Denn der Einspeiser muss Strom dann normal aus dem Netz einkaufen für ein Vielfaches. Das ist sinnlos, unökologisch, unökonomisch. Soll hier noch vor der Sommerpause ein Referentenentwurf für das neue EEG dafür „durchgepeitscht“ werden? Wenn ja, muss das im Sinne von Bürgerenergie, 100% Erneuerbare und dezentrale Energieversorgung unbedingt verhindert werden!

https://www.aktion-eigenstrom.net/

BBEn-Positionspapier

Freitag, März 16th, 2018

Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. zeigt auf, wie die Energiewende im Stromsektor gelingen kann:
1. Befreiung des Eigenverbrauchs von der EEG-Umlage
2. Gleichstellung von Mieterstrom und Quartierstrom mit Eigenverbrauch
3. Einführung eines Bürgerstromhandels
4. Entwicklung eines regionalen Grünstrommarktes

Damit würden regionale Erzeuger und Verbraucher miteinander gekoppelt. Die Verbraucher könnten echten regional erzeugten Grünstrom beziehen und sie wären gleichgestellt mit denen die Strom erzeugen und selbst verbrauchen.
Das Positionspapier finden Sie hier.