Einträge ‘Erneuerbare’

Erneuerbare nicht Ursache der Juni-Black-Out-Gefahr

Dienstag, Juni 2nd, 2020

Im Juni 2019 stellten die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber eine starke Unterspeisung des deutschen Strom-Systems fest, was jeweils zu einem Absinken der Netzfrequenz im gesamten europäischen Verbundnetz geführt hat, einer sogenannten Unterfrequenz. Schnell identifizierten Gegner der Energiewende die Erneuerbaren als Schuldige und der Ruf nach Atom und Kohle zur Sicherstellung der Grundlastfähigkeit für die Netzstabilität wurde laut. Aber es zeigte sich, dass die Ursache des Beinahe-Blackout ganz offensichtlich keineswegs an einer mangelnden Verfügbarkeit der Erneuerbaren lag, auch wenn so manche Freunde der konventionellen Stromwirtschaft dies behaupteten.

Hier zum Vollständigen Artikel

Bild von Frauke Feind auf Pixabay

Stromerzeugung aus Erneuerbaren an Nummer 1

Freitag, Mai 29th, 2020

Mehr Strom aus Wind und Sonne: Dem Statistischen Bundesamt zufolge hatten die erneuerbaren Energien einen Anteil von 51,2 Prozent an der eingespeisten Strommenge im ersten Quartal 2020. Damit übertrafen die Erneuerbaren zum ersten Mal die Erzeugung aus Kohle, Erdgas und Atomkraft in Deutschland.

Zum vollständigen Artikel geht es hier

Julian Philipp, Pressestelle WWF

Solardeckel abschaffen – Petition

Freitag, März 20th, 2020

Solarenergie ist die günstigste Form der Stromerzeugung

Damit die Energiewende funktionieren kann muss der Solardeckel abgeschafft werden.

Hier ein Beitrag aus quer

PETITION

Zum 1. Januar 2021 werden die ersten Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 114 MWp aus der 20-jährigen EEG-Förderung herausfallen. In den Folgejahren folgen immer mehr Anlagen. Bis zum Jahr 2025 sind über 1 GWp Solarleistung davon betroffen. Nach den bisherigen gesetzlichen Regelungen in Deutschland haben Anlagenbetreiber nach EEG-Förderende keinen Anspruch auf Abnahme und Vergütung des erzeugten Stroms. Die einzigen Möglichkeiten bestehen darin, den erzeugten Strom aus Ü20-Anlagen vollständig selbst zu verbrauchen oder direkt zu vermarkten. Beide Lösungen gehen mit erheblichen Zusatzinvestitionen, erhöhten jährlichen Betriebskosten und damit zunehmenden Risiken einher. Für jede Kilowattstunde Solarstrom, die zur Eigenversorgung genutzt wird, muss außerdem nach aktuellem Stand 40 % der EEG-Umlage abgeführt werden. Damit besteht die Gefahr, dass voll funktionsfähige und robuste Photovoltaikanlagen frühzeitig abgebaut werden. Eine Petition will Druck machen, dass die Politik Rahmenbedingungen für den Weiterbetrieb dieser PV-Anlagen nach der EEG-Vergütung schafft.
https://weact.campact.de/petitions/kein-aus-fur-solaranlagen-nach-20-jahren?just_launched=true

20 Jahre EEG – eine Erfolgsgeschichte mit großer Wirkung

Mittwoch, Februar 26th, 2020

Vor 20 Jahren wurde im Bundestag das Erneuerbare-Energien-Gesetz beschlossen – eine Erfolgsgeschichte bis 2010, mit großer Wirkung bis heute.

Vor genau 20 Jahren, am 25. Februar 2000, wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) im Bundestag beschlossen. Es hat eine globale Energierevolution angestoßen. Solar und Wind wurden zu den kostengünstigsten Energiequellen überhaupt, sie stoßen im Betrieb keine Emissionen aus. Das EEG kann daher als das erfolgreichste Gesetz für den Klimaschutz bezeichnet werden. Klimaschutz ist heute keine wirtschaftliche Belastung mehr, sondern sogar ökonomisch vorteilhaft geworden.

zum vollständigen Artikel gehts HIER