Einträge ‘Thermografieaktion’

Thermografie-Spaziergänge im Fünfseenland 2015

Mittwoch, Januar 7th, 2015

Auch im neuen Jahr können alle Interessierten wieder unsere Energieberaterinnen und Energieberater bei ihren „Thermografie-Spaziergängen im Fünfseenland“ durch die einzelnen Landkreisgemeinden begleiten. Ausgestattet mit ihren Wärmebildkameras werden die Sachverständigen am Beispiel einzelner Gebäude Qualitätskontrollen durchführen und konkrete Wärmelecks ausfindig machen. Für Interessierte Hauseigentümer besteht auch diesmal wieder die Möglichkeit, ihr eigenes Domizil zur kostenlosen thermografischen Untersuchung anzumelden. Pro Gemeinde können maximal 4-5 Gebäude unter die Lupe genommen werden.

Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich unter klimaschutz@LRA-starnberg.de oder Tel. 08151/148-352 bei Frau Anderer-Hirt, Klimaschutzmanagement am Landratsamt Starnberg.

Hier finden Sie eine Übersicht der einzelnen Termine:

Krailling 12.01.2015
Seefeld 15.01.2015
Feldafing 19.01.2015
Wörthsee 20.01.2015
Inning 22.01.2015
Andechs 22.01.2015
Gauting 26.01.2015
Pöcking 26.01.2015
Herrsching 27.01.2015
Berg 29.01.2015
Weßling 02.02.2015
Starnberg 03.02.2015
Gilching 05.02.2015

Treffpunkt ist jeweils um 17:00 Uhr vor dem Rathaus.

Mehr Informationen finden Sie hier!

 

Quelle: LRA Starnberg
Bild: LRA Starnberg

Positives Resümee nach 2. Inninger Thermographieaktion

Montag, Februar 10th, 2014

Wie bereits im Jahr zuvor weckte auch die zweite Inninger Thermografieaktion großes Interesse bei den Bürgerinnen und Bürgern und war auch diesmal wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht. Neben dem Referenten Herrn Petsch, Energieberater aus Seefeld, wurde am vergangenen Freitag auch die neue Klimaschutzmanagerin des Landkreises, Frau Anderer-Hirt zur Veranstaltung begrüßt.

Zwei Stunden lang hatten die insgesamt 13 Teilnehmer Zeit, dem Energieexperten Petsch ihre Fragen zur Thermographie im Allgemeinen, aber auch speziell zu ihren eigenen Gebäuden zu stellen. Im Verlauf der Gespräche wurde deutlich, was Thermographie zur Ermittlung des Dämmstatus bei Gebäuden beitragen kann.

Für eine ideale Aussagefähigkeit der Thermographie-Aufnahmen war das Wetter leider etwas zu warm. Trotzdem konnten bei den insgesamt 4 besuchten Wohnhäusern in Inning und Buch mit der Wärmebildkamera typische Schwachstellen und erste Möglichkeiten zur Verbesserung der Wärmedämmung gezeigt werden. Die Teilnehmer sprachen im Nachhinein von einer sehr interessanten Aktion, die als erster Anstoß zu einer möglichen Gebäudesanierung sicherlich hilfreich war.

Das Thema Wärmeerzeugung verursacht ca. 50 % der Energiekosten eines Haushalts. Dabei ist erst ein geringer Teil der Bestandsgebäude energetisch saniert. Thermographie kann wertvolle Informationen zur Vorbereitung einer Gebäudesanierung beitragen. Eine einfache Thermographie kostet ca. 250 Euro, eine ausführliche und individuelle kostet ab 1.000 Euro. Dabei können allerdings neben Zuschüssen von bis zu 50 % auch noch eine Reihe weiterer staatlicher Unterstützungsmöglichkeiten in Anspruch genommen werden.

 

Text und Bild: T. Allner-Kiehling